Integrierte Managementsysteme

Zertifizierbare Managementsysteme werden heute als klassische Führungswerkzeuge in Unternehmen eingesetzt. Sie helfen, effiziente Unternehmensprozesse festzulegen und nachzuhalten sowie rechtliche und kundenseitige Anforderungen abzubilden.

Hierbei entstehen besondere Synergieeffekte, wenn verschiedene, auf die Unternehmen abgestimmte, Managementaspekte zusammen abgebildet werden.

Dabei bezeichnet ein Integriertes Managementsystem die Kombination in sich eigenständiger Managementsysteme in einem Gesamtsystem.

Systemkomponenten können sein:

  • Qualitätsmanagement (DIN EN ISO 9001)
  • Managementsysteme der Automobilindustrie (IATF 16949)
  • Umweltmanagement (DIN EN ISO 14001)
  • Öko-Audit Verordnung (EMAS III)
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz (DIN EN ISO 45001, BS OHSAS 18001)
  • Lebensmittel- und Hygienemanagement (DIN EN ISO 22000, IFS, HACCP)
  • Energiemanagement (DIN EN ISO 50001)
  • Risikomanagement (DIN EN ISO 31000)

Eine Kopplung dieser Systeme bieten Ihnen entscheidende Vorteile:

  • besondere Wettbewerbsvorteile durch Führung von mehreren Zertifikaten
  • schnelle und sichere Erkennung von Schwachstellen in Ihrem Unternehmen
  • leichte und übersichtliche Pflege des Gesamtsystems
  • Stärkung des Vertrauens Ihrer Kunden und Kooperationspartner
  • effiziente Erkennung und Nutzung von Potenzialen zur Kosteneinsparung
Icon Qualitätsmanagement

Qualitäts-
Management

Ein gutes Qualitätsmanagement verhilft Ihrem Unternehmen, Kunden zu binden, sich Marktanteile dauerhaft zu sichern und dabei wirtschaftlich zu handeln.
Wir zeigen Ihnen, was Qualitätsmanagement ist und was Sie zum Start wissen sollten.

Mehr Infos

Icon Umweltmanagement

Umwelt-
Management

Inzwischen ist es für die meisten Organisationen selbstverständlich geworden, ihre Leistungen im Umweltschutz zu verbessern und nachzuweisen. Aktiver und wirksamer Umweltschutz erfordert nicht nur moderne Technologien, sondern auch ein wirksames Umweltmanagementsystem.
Dies ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor im Wettbewerb.

Mehr Infos

Icon Arbeits-/Brandschutz

Arbeits- u. Gesundheits­
Schutz, Brandschutz

Viele Organisationen haben zur Beurteilung von A&G Leistungen „Prüfungen“ oder „Audits“ durchgeführt.


Allerdings dürfen diese „Prüfungen“ oder „Audits“ allein nicht ausreichen, um einer Organisation die Gewissheit zu geben, dass ihre Leistung nicht nur im Augenblick, sondern ständig ihren rechtlichen Anforderungen gerecht wird. Um wirksam zu sein, müssen diese Prüfungen im Rahmen eines in die Organisation integrierten strukturierten Managementsystems durchgeführt werden.

Mehr Infos

Icon Lebensmittel-Sicherheit

Lebensmittel-
Sicherheit

Allein durch die Leitlinien GMP und GHP ist nicht automatisch eine gesundheitliche Unbedenklichkeit der Produkte verbunden, hier bedarf es der Einführung eines HACCP-Konzeptes als internes Eigenkontrollsystem, um die Lebensmittelsicherheit für den Verbraucher gewährleisten zu können.

Mehr Infos

Icon Energiemanagement

Energie-
Management

Ein systematisches Energiemanagement ist ein geeignetes Instrument, mit dem die Energieeffizienz in Unternehmen und Organisationen kontinuierlich erhöht werden kann.
Durch die erzielbaren Kostenentlastungen stärkt es die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Systematisches Energiemanagement wird in vielen Unternehmen weltweit genutzt. Ein gutes Energiemanagement zeigt, wo sich Energieeinsparpotenziale befinden, dies steigert die Wettbewerbsfähigkeit und senkt unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten den betrieblichen Gesamtenergieverbrauch.

Mehr Infos

Icon Rechtsquellenservice

Rechtsquellen-
Service

Im Rahmen unserer Betreuung erhalten Sie von uns eine besondere Dienstleistung, die Ihren hilft, aktuelle Rechtsquellen aus Qualitäts-, Umwelt-, Energiemanagement, Lebensmittelsicherheit, Arbeitsschutz und Technischen Regelwerken zu betrachten und unternehmensspezifisch zu nutzen.

Mehr Infos

Referenzen